Immer häufiger sieht man Werbeanzeigen, die sich auf AMOLED beziehen, doch was ist eigentlich AMOLED und braucht man das wirklich? Zunächst einmal steht AMOLED für Active Matrix Organix Light Emitting Diode. Diese Technologie findet vor allem in Displays Verwendung und bedeutet im Grunde nichts anderes, als dass die einzelnen Pixel über eine aktive Matrix gesteuert und über eine eigene Stromverbindung zum Leuchten gebracht werden. Die Vorteile bestehen jedoch auch darin, dass man diese Technologie nicht nur für Displays benutzen kann, denn AMOLED findet vor allem wegen seiner hohen Farbintensität und Leuchtkraft in vielen Bereichen Verwendung.

Moderne Beleuchtung
AMOLED kann wie OLED auch zur Beleuchtung benutzt werden. Dabei ist es deutlich energiesparender als viele Alternativen und darüber hinaus noch extrem flexibel. Dünn und biegsam kann man es überall anbringen und doch wird es noch immer am häufigsten in Bildschirmen verwendet. Brillante Farben und enorme Helligkeit bei minimalen Stromverbrauch sind die wichtigsten Vorteile.

Informationen im Netz
Wer sich zum Beispiel einen neuen Laptop kaufen möchte, der sollte sich durchaus darüber informieren, ob dieser über LED, LCD oder AMOLED Technologie verfügt. Außerdem sollte man sich bei Bedarf ausführlich informieren lassen.